3 Overnight Oat-Varianten, die Lust aufs Frühstück machen

Ein Frühstück, das sich wie von alleine zubereitet? Das klingt zu schön um wahr zu sein, aber es stimmt: Für dieses Frühstück kann man sich morgens noch einmal im Bett umdrehen. Abends schnell vorbereitet steht es schon fix und fertig bereit für einen entspannten Start in den Tag. Wer morgens Zeit sparen will und den Tag aber trotzdem gestärkt starten will, findet hier eine sehr gute Lösung. Das Grundprinzip ist einfach und lässt sich je nach Jahreszeit und Geschmack variieren. Neben Beeren und diversem anderen Obst, eignen sich auch einige Gemüsesorten sich dafür. Wir lüften das Geheimnis des fantastischen Frühstücks und verraten unsere 3 liebsten Kombinationen.


Pumpkin Spice Oats

Kürbis im Frühstück klingt vielleicht erst mal etwas gewöhnungsbedürftig, dabei bringt der Kürbis mit seinem süßlich nußigen Aroma ideale Vorrausetzungen mit. Fangen wir trotzdem erst mal mit dem Grundprinzip der Overnight Oats an: Übersetzt heißen sie Übernachthaferflocken. Haferflocken werden mit Milch und Joghurt der Wahl sowie Gewürzen vermischt und ziehen dann über Nacht im Kühlschrank durch. Am nächsten Morgen ist der Haferbrei fertig und kann bei Bedarf noch mit frischen Früchten oder Nüssen verfeinert werden. Für die Kürbisvariante bereitet man ein Kürbispüree zu, für welches sich tiefgefrorener Kürbis eignet. Dieses Püree wird zum Beispiel mit Gewürzen wie Zimt und Kardamom gewürzt. Auch Ingwer bietet sich als Kombination an, Ahornsirup oder Honig dienen bei Bedarf als Süßungsmittel. Den meisten Spaß bringt bei Overnightoats das Topping. Dazu werden geröstete Nüsse wie Pekanüsse, Mandeln oder ein Nussmus der Wahl auf dem Haferflockenbrei verteilt. Ideal ist es, wenn die Oats eine crunchige Komponenten enthalten.

Overnight Oats

Very Berry

Alleine die Farbe macht schon Lust aufs Frühstück. Eine tiefgefrorene Beerenmischung wird Abends unter die Haferflockenmilchmischung gerührt und ist so für die tolle, pinke Farbe verantwortlich. Gibt man zu der Haferflockenmischung noch Chiasamen dazu, sättigt das Frühstück noch länger. Auch Leinsamen wirken sich positiv auf die Ernährung aus. Zu den fruchtigen Beeren passen geröstete Sonnenblumenkerne und Erdnusmuss sehr gut.

Exotic Mango

Dieses Frühstück ist wie ein kurzer Urlaub in der Südsee. So kann der Tag optimal starten. Mit exotischen Früchten wie Mango und Passionsfrucht sind die Geschmacksnerven sofort auf Sendung. Dazu passt perfekt das zarte Aroma der Vanille, die entweder durch das Fruchtmark der Vanilleschote oder Vanillejoghurt dazugegeben werden kann. Für Crunch und Röstaroma ist geröstete Kokosnuss perfekt. Da taucht der Löffel gerne ins Vergnügen.

Wir wünschen geruhsame Nächte und wundervoll, entspannte Morgen!

Verwandte Nachrichten

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.