3 Weihnachtsgerichte - festlich, super lecker und in Nullkommanichts zubereitet

Ho, Ho, Ho…das Fest der Liebe steht vor der Tür! Doch Weihnachten kann auch mal schnell in Stress und Hektik ausarten. Wir haben die Lösung für alle, die nicht stundenlang in der Küche stehen wollen und trotzdem das Besondere suchen. Freuen Sie sich auf drei feierliche Weihnachtsgerichte, für die Sie nicht länger als 30 Minuten benötigen.


Für Fischfreunde: Heilbutt auf Gemüsebett mit Pilz-Trüffel-Panzerotti

 

Das schwarzer Heilbutt Rückenfilet (Foto oben) braten wir nach dem Auftauen von beiden Seiten knusprig an und würzen es mit Salz und Pfeffer. Kleiner Tipp: Mit unserem französischen Blütensalz bekommt der Fisch nicht nur eine blumige Nuance, er wird auch zu einem absoluten Hingucker. In dieser Zeit kann das Gemüse nach Art "Café de Paris" oder alternativ das Gartengemüse Julienne knackig angebraten und die Pilz-Trüffel-Panzerotti für wenige Minuten gekocht werden. Das Gericht können Sie nach Belieben anrichten. Wir haben uns dazu entschieden, diesen wunderbaren Fisch auf ein knackiges Gemüsebett zu legen. Zu diesem Weihnachtsschmaus passt wunderbar ein Weißwein Rheingau Riesling trocken.


Marinierte Entenstreifen mit Herzogin-Kartoffeln und Prinzessbohnen

Für Geflügelfans: Marinierte Entenstreifen mit Herzogin-Kartoffeln und Prinzessbohnen

 

Auch die Geflügel-Liebhaber kommen auf ihre Kosten! Wir empfehlen: marinierte Entenstreifen mit Herzogin-Kartoffeln und Prinzessbohnen. Zuerst backen wir die Herzogin-Kartoffeln, bis sie goldbraun werden im Ofen. Diese Zeit nutzen wir, um die aufgetauten Prinzessbohnen in der Pfanne anzuschmoren, bis sie knackig und bissfest sind. Kleiner Tipp: Knoblauch gibt dem Ganzen eine ganz besondere Note. Nach dem Auftauen braten wir die Entenstreifen von beiden Seiten an, bis die Haut gold-braun und knusprig wird. Wer möchte, kann das Gericht mit einer braunen Sauce garnieren. Fertig ist unser wunderbar duftendes Weihnachtsessen.


Marinierte Hirschrückensteaks mit Steinpilzen, Apfelrotkohl und Mini-Kartoffelklößen

Für Wildliebhaber: Marinierte Hirschrückensteaks mit Steinpilzen, Apfelrotkohl und Mini-Kartoffelklößen

 

Natürlich gibt es auch ein leckeres Wildrezept! Marinierte Hirschrückensteaks mit Steinpilzen, unserem prämierten Apfelrotkohl und Mini-Kartoffelklößen sind ein richtiger Festtagsschmaus. Im ersten Schritt kochen wir die Kartoffelklöße. Wir empfehlen, den Apfelrotkohl in einem Topf zu erhitzen und die Steinpilze mit Sahne und Brühe zu einer Sauce anzubraten. Das Herzstück des Gerichtes – das Hirschrückensteak – können Sie je nach Geschmack medium oder well done anbraten. Besonders lecker schmeckt hierzu ebenfalls eine braune Sauce.

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.