Ein Gemüse – 5 neue Rezeptideen: Der Blumenkohl

Genauso wie Brot oder Kartoffeln zählt der Blumenkohl zu einem der beliebtesten Nahrungsmittel der deutschen Küche. Darüber hinaus lässt er sich hervorragend für kulinarische Ausflüge in andere Länderküchen verwenden. Zurecht erlebt der Blumenkohl gerade neue Aufmerksamkeit, tut er dem Körper doch gut und lässt sich für viele verschiedene Ernährungskonzepte einsetzen. Tiefgefroren ist er flexibel einsatzbereit. Wir nehmen Sie mit auf die Entdeckungsreise, los geht es:


Pizza 

Wer hätte gedacht, dass sich aus Blumenkohl, Mandelmehl und Eiern ein leckerer Pizzaboden herstellen lässt? Tauscht man das Mandelmehl gegen Käse aus, gibt es doppeltes Käsevergnügen. Dieser Boden wird vorgebacken, belegt und dann kurz zu Ende gebacken, damit der Käse oben drauf schmilzt.

 

Orientalischer Ofenblumenkohl

Ein Griff in die Gewürzschublade schickt den Blumenkohl in den Orient. Kreuzkümmel, Koriander, Zimt und Nelken, Mandeln und Rosinen verhelfen dem bescheidenen Gemüse zu einem Aromenfeuerwerk. Dieses Gericht lässt sich auch hervorragend mit tiefgefrorenem Blumenkohl zubereiten. Dazu passen ein Joghurtdip mit Minze und ein leckeres Fladenbrot.

 

Blumenkohlcarbonara

Blumenkohl lässt sich cremig püriert ideal als Sauce verwenden. Für die vegane Carbonaravariante wird gekochter Blumenkohl mit Knoblauch, Zitronensaft und Nährhefe püriert. Ergänzen lässt sich die leckere Sauce noch mit Erbsen und Champignons, für die spontane Planung in der gefrorenen Variante. Leichter, lecker essen kann so einfach sein.

 

Blumenkohlreis

Als kulinarischer Allrounder lässt sich Blumenkohl im Mixer zerkleinern und dann als glutenfreie Reisvariante einsetzen. Durch seinen relativ neutralen Eigengeschmack kann er wie normaler Reis als Beilage oder Salatgrundlage benutzt werden. Ideal für Glutenunverträglichkeiten und Abwechslung in der Küche.

 

Roher Blumenkohlsalat 

Rohkost ist wahrscheinlich nicht der erste Begriff, den man mit Blumenkohl in Verbindung bringt. Dabei lassen sich aus dem rohen Gemüse Salate für jeden Geschmack zaubern. Zum Beispiel in Kombination mit Krabben und Nektarinen oder Apfel und Joghurt. Dafür den Blumenkohl einfach zerkleinern und weiterverarbeiten.

 

Wir wünschen viel Spaß und guten Appetit beim Entdecken!

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.