Köstlicher Brunch zum Maiwochenende mit Egg Benedict und Bowle

Am Wochenende wird gerne und ausgiebig gefrühstückt. Wenn das Wochenende noch durch einen Feiertag verlängert wird, um so besser! Mehr Zeit zum Genießen! Wir haben einen Frühstücksklassiker rausgesucht und holen ihn von der Restaurantkarte in die heimische Küche.


Was ist Egg Benedict?

Pochierte Eier werden mit Sauce Hollandaise und Schinken auf einem halben, englischen Muffin serviert. Die Grundvariante lässt sich beliebig verändern und zum Beispiel mit grünem Spargel oder Lachs ergänzen.

 

Pochieren und Schichten

Hinter dem geheimnisvollen Wort verbirgt sich eine einfache Technik: Ein rohes Ei wird in einen Strudel aus kochendem Wasser mit Essig gegeben. Nach 3-4 Minuten ist das kleine Eierpäckchen fertig gegart und kann auf ein Bett aus Schinken und Hollandaise gebettet werden. Traditionell gehören zum Egg Benedict English Muffins, die den hier bekannten Toastbrötchen ähneln. Wir verwenden stattdessen italienische Bauernbrötchen aus dem Tiefkühlschrank und haben auch für die Sauce Hollandaise eine schnelle Alternative: Wer keine Muße hat die leckere Sauce selber anzurühren oder die fertige Variante nicht zur Hand hat, kann auch aus Mayonnaise, Senf und Cheddar einen würdigen Ersatz zaubern. Im Frühling bietet sich Spargel als luxuriöse Beilage an. Letztendlich ist nur eine Sache wichtig: Beim Aufschneiden des Eis fließt das flüssige Eigelb über unser kleines Sandwichkunstwerk. Das ist der Moment, in dem man sich entspannt zurücklehnen und genießen kann. Dazu servieren wir einen saisonalen Klassiker, eine Bowle.

 

Bowle für Zwei

Die Bowle gehört zum Mai, wie das Ei zum Egg Benedict. Merkmal einer Maibowle ist ein kleiner Bund Waldmeister, der kopfüber in Sekt und Weißwein gehängt wird und so den charakteristischen Geschmack erzeugt. Eine leckere Alternative sind frische oder gefrorene Früchte, die ebenfalls ein Bad im Alkohol bekommen. Eine Bowleschüssel oder eine andere Schüssel geben das Gefühl, aus dem Vollen schöpfen zu können. Das hat man sich am Feiertag auf jeden Fall verdient.

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.