Raffinierte Wintersalate mit Tiefkühlgemüse

Wintergemüse wie Rosenkohl, Schwarzwurzel und Rotkohl lassen sich zu spannenden Salaten in der kalten Jahreszeit kombinieren. Mit eismann Produkten ersparen wir uns dabei mühsames Schälen und dreckige Hände. Hier ein paar ausgesuchte Salatideen für die Winterzeit...


Rosenkohl mit Granatapfel und Walnußkernen

 

Rosenkohl ist bekannt als Beilage zu herzhaften Gerichten. In diesem Salat spielt er zurecht die Hauptrolle. Nach ganz kurzem Bad im kochenden Wasser und darauf folgender Abkühlphase leisten ihm Fenchel, Granatapfelkerne und Walnuss Gesellschaft in der Salatschüssel. Die fruchtige Note der Granatapfelkerne wird durch ein klassisches Dressing mit Olivenöl, Balsamicoessig und Zitronensaft abgerundet. Alternativ verträgt sich der Rosenkohl auch hervorragend mit Äpfeln, roten Zwiebeln und gerösteten Haselnüssen. Für eine mediterrane Note darf noch frischer Parmesan über die köstlichen Wintersalatvariante gerieben werden.

Schwarzwurzel-Salat mit Birne und Gorgonzola

 

Schwarzwurzel gilt als Spargel des Winters und unterscheidet sich vom Klassiker durch sein leicht nußiges Aroma. Unser tiefgefrorener Spargel ist schon geschält, blanchiert und in passende Stücke geschnitten. Auch die Schwarzwurzel muss nur kurz aufkochen und dann für 10-15 Minuten schonend garen. In der Zeit wird eine Birne in Scheiben geschnitten, der Gorgonzola in passende Stücke zerteilt und das Dressing angerührt. Getrocknete Cranberries sorgen für einen spannenden Kontrast und kommen am besten durch ein fruchtiges Dressing zur Geltung. Für etwas Biss und noch mehr Nussgeschmack werden geröstete Mandelscheiben zum krönenden Abschluss über den Salat gestreut.

Rotkohl-Couscoussalat

 

Unser prämierter Apfelrotkohl eignet sich mit seinen winterlichen Gewürzen hervorragend für eine weihnachtliche Variante des orientalischen Couscoussalats. Der Couscous wird mit kochendem Wasser übergossen, zieht einfach für ein paar Minuten im Topf und ist schon bereit. Während der Rotkohl gart, wird der Rucola gewaschen und die Haselnusskerne werden geröstet. Zum Schluss dürfen alle Zutaten in eine große Schüssel, wo sie mit Essig und Öl abgeschmeckt werden. Als Ergänzung passen Schafskäse oder frische Äpfel noch sehr gut dazu.

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.