Smoothies in Regenbogenfarben

Smoothies aus Obst und Gemüse erfreuen sich seit geraumer Zeit immer größerer Beliebtheit. Zum Frühstück, als Nachtisch oder nach einem Workout bieten sie schnell Energie und die Möglichkeit viele unterschiedliche Obst- und Gemüsearten zu sich zu nehmen. Tiefgefrorenes Obst und Gemüse sind ein fantastisches Mittel, um das ganze Jahr über saisonunabhängig in den Genuss erntefrisch eingefrorener Produkte zu kommen. Durch eine große Auswahl an Tiefkühlprodukten quer durch den Gemüsegarten und die Obstplantage bieten sich unzählige Kombinationsmöglichkeiten für leckere Smoothies.


Richtig mixen

Was in welcher Reihenfolge in den leistungsstarken Mixer kommt, ist für ein samtweiches Ergebnis entscheidend: Zuerst frisches Obst und Gemüse, danach gefrorene und harte Zutaten, darauf folgen je nach Smoothie Haferflocken, Nüsse und Co, dann Flüssigkeiten und zum Schluss Eiswürfel. Als Flüssigkeiten bieten sich Kokoswasser, Hafermilch, andere Pflanzenmilchsorten oder Joghurt an. Durch Haferflocken und Nüsse wird ein Smoothie zu einem Sattmacher, der eine komplette Mahlzeit ersetzen kann. Auch Avocado lässt sich perfekt kombinieren und sorgt für Sättigung und eine cremige Konsistenz. Um den Smoothie zu süßen ist kein Extrazucker nötig, Birnen, Bananen, Trauben und Ananas bringen viel natürliche Süße mit.

Smoothie Zutaten

Generell ist es besser mit wenig Flüssigkeit zu starten und dann nach und nach mehr dazu zu geben. Ein großer Vorteil von gefrorenen Zutaten ist, dass der Smoothie direkt gekühlt wird und keine Eiswürfel mehr nötig sind. Besonders zeitsparend ist es, wenn man die Smoothiezutaten vorportioniert einfriert, so geht es noch schneller.


Was passt gut zusammen?

Die gute Nachricht vorweg: Bei der Zusammenstellung der Zutaten kann man nicht viel falsch machen, meistens lässt sich aus den bereits vorhandenen Lebensmitteln etwas Leckeres zaubern. Die folgenden Kombinationsvorschläge orientieren sich grob an den Regenbogenfarben und haben sich oft bewährt:

Smoothie Früchte

Orange

Möhren und Äpfel sind ein bewährtes Duo, mit Mango kombiniert erhält der Smoothie so eine exotische Variante.

Grün

Vor grünen Smoothies schreckt manch einer ab, dabei lässt sich das grüne Gemüse super mit süßem Obst kombinieren. Spinat, Grünkohl und Brokkoli werden mit Banane, Beeren und Ananas durch den intensiven Geschmack des Obsts überdeckt.

Gelb

Dieser Smoothie schmeckt nach Sommer und einem Urlaub in der Südsee. Dafür sorgen unter anderem Ananas, Mango, Ingwer und Kokoswasser.

Pink

Blaubeeren, Himbeeren und Erdbeeren ergeben einen Smoothie den auch Kinder sehr lieben werden.

Smoothiebowl

Aus einem Smoothie kann man auch super eine Frühstücksbowl kreieren, einfach Smoothie in einer Schüssel anrichten und mit einem Granola als Topping servieren. Dafür empfiehlt es sich, den Smoothie mit etwas weniger Flüssigkeit zuzubereiten.

Verwandte Nachrichten

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.