TK-Gemüse: Die ideale Ergänzung

Wer gerne spontan kocht oder keine Zeit und Lust zum Einkaufen hat, oder nur kleine Mengen benötigt, für den ist erntefrisch gefrorenes Tiefkühlgemüse ideal.


Tiefkühlgemüse ist saisonunabhängig das ganze Jahr über verfügbar. Besonders praktisch: Es ist vorgeschnitten und das spart Zeit, Dreck und Tränen (beim Zwiebel schneiden). Längst hat sich Gemüse allgemein aus seiner Rolle der Beilage befreit und wurde zum Star vieler Gerichte. Durch Veränderte Ernährungsgewohnheiten und ein größeres Gesundheitsbewußtsein sind die Multitalente nicht mehr aus unseren Küchen wegzudenken. Wir stellen heute unsere Basics vor, die in keinem Tiefkühlschrank fehlen sollten:

  1. Zwiebeln gehören weltweit zu den beliebtesten Gemüsesorten. Ihre Schärfe, ihre Vielseitigkeit, ihre einfache Kultivierung und ihre gute Lagerfähigkeit machen aus der Zwiebel ein wertvolles Lebensmittel. Es ist wahrscheinlich einfacher zu schauen in welchen Gerichten sie nicht vorkommt als umgekehrt. Unsere tiefgefrorenen Zwiebeln lassen sich wie frische Zwiebeln verwenden. Zum Beispiel in Saucen, Suppen und Pfannengerichten.
  2. Möhren: Beliebte Beilage für Kartoffelgerichte, Ideal in Eintöpfen, auch für Pfannengerichte, beliebt bei Kindern durch ihren süßen Geschmack.
  3. Champignons in Scheiben: Wer keine Zeit hat Champignons selber zu ernten, kann getrost auf unsere Tiefkühlvariante zurückgreifen. Sie sind so aromatisch wie frisch geerntet. Sie lassen sich sehr vielseitig zubereiten, zum Beispiel als Pilzpfanne oder als klassische Beilage.
  4. Erbsen: Was die Frische unserer Erbsen angeht sind wir Erbsenzähler. Denn unsere Erbsen werden nach der Ernte in ausgewählten Anbaugebieten direkt schockgefroren. Dadurch schmecken sie besonders knackig und aromatisch.
  5. Porree:  Das klassische Suppengemüse darf in keiner Küche fehlen. Der typisch herzhafte Geschmack lässt sich auch in asiatischen Gerichten hervorragend einsetzen.
  6. Broccoli-Röschen: Brokkoli enthält viel Vitamin C, Eisen und Kalium. Auch seine Vielseitigkeit in der Zubereitung sichert ihm einen festen Platz auf unserer Liste. Egal ob Eintopf, Salat, Suppe oder Beilage, Brokkoli macht im wahrsten Sinne des Wortes eine gute Figur.
  7. Gartenkräuter: 8 sind es an der Zahl, Petersilie, Dill, Kresse, Kerbel, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Pimpinelle. Mit dieser Mischung holen wir uns einen vielfältigen Kräutergarten in die Tiefkühltruhe. Ideal für Saucen, Kräuterbutter oder Marinaden.
  8. Bouillon-Gemüse: Ein heimlicher Star in der Küche, ohne Suppengemüse gibt es keine Suppe und zum Beispiel auch keine Bolognese.

Obst und Gemüse, das direkt nach der Ernte tiefgefroren wird, enthält noch besonders viele Vitamine und andere Nährstoffe. Die Temperatur beträgt -18 Grad: Optimal, um Aussehen und Geschmack zu erhalten. Mit unserer großen Vielfalt an unterschiedlichstem Tiefkühlgemüse lässt sich die persönliche perfekte Ergänzung ganz einfach zusammenstellen. Viel Spaß beim Kochen!

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.