Unsere Top 3 Fischgerichte für die Festtage

Festliche Fischgerichte zu Weihnachten haben eine lange Tradition. Hier sind unsere absoluten Top 3 der besten Rezeptideen mit Fisch für Ihr Weihnachtsmenü!


Top 1: Kräuterlachsfilet

 

Diese großen saftigen Lachsfiletportionen bietet sich ideal für den Weihnachtstisch an. Sie sind schon fertig vorbereitet mit Kräuterbutter und Rosmarinzweigen und werden ganz entspannt im Ofen zubereitet.  Während der Fisch im Ofen gart, ist genug Zeit die Beilagen zuzubereiten und sich bei einem schönen Glas Weißwein auf das Essen zu freuen. Der Lachs in Superiorqualität kommt aus Schottland und ist praktisch grätenfrei und so auch perfekt für Groß und Klein. Dazu passen die klassischen Beilagen wie Kartoffelgratin, Kroketten und zartes Buttergemüse. Was auch super schmeckt: Den Lachs auf warmem Landhausbaguette als Vorspeise zu servieren. 

Top 2: Schwarzer Heilbutt geräuchert

 

So lecker! Dieser milde Fisch wird in Scheiben geschnitten geliefert und kann nach dem Auftauen direkt auf Baguettescheiben oder ein Rösti gelegt werden. Heilbutt schmeckt gleichzeitig mild und würzig und braucht eigentlich keine Saucen oder andere Dips. Wer mag, ißt den Fisch ganz klassisch mit etwas Meerrettich. Perfekt als Vorspeise!

Top 3: Tiefseegarnelen

 

Diese beliebten Meeresfrüchte machen in vielen Rezepten eine gute Figur. Unsere Empfehlung: probieren Sie mal Garnelenavocadogurkenfingerfood! Klingt lang und aufwendig? Nö, diese erfrischende Kombi aus Garnelen, Guacamole und Gurkenscheiben ist ganz schnell zubereitet.

Garnelen und Guacamole werden einfach im Kühlschrank aufgetaut. Die Salatgurke wird in Scheiben geschnitten, dann die Guacamole darauf verteilt. Den krönenden Abschluss machen die kurz angebratenen Garnelen, die auf dem Avocadobett Platz nehmen. Jetzt kann das Trio nach Belieben mit Chili und Koriander gewürzt werden. Besonders und entspannt genießen ist wirklich nicht schwer. Wir wünschen guten Appetit! 

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.