Bayrischer Frühlingssalat

Süßer Senf, original Münchner Weißwurst und knackige Radieschen essen wir nicht nur besonders gern zum Oktoberfest. Auch als frisch knackigen Salat zu saftigen Laugenbrezeln entwickelt sich der bayrische Frühlingssalat zu einem echten Klassiker. Jetzt fehlt nur noch ein kühles Bier!

Personen
4
Zeit
45 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die tiefgefrorenen Weißwürste nach Zubereitungsempfehlung garen.

    
  2. 2

    Das Dressing in einer großen Schüssel anrühren. Dafür den süßen Senf mit Balsamicoessig und Rapsöl verquirlen, mit Salz, Zucker und frischem Pfeffer abschmecken.

    
  3. 3

    Weißwürste aus dem Wasser nehmen und kurz kalt abschrecken. Die Würste sofort pellen, in Scheiben schneiden und zu dem Dressing geben.

    
  4. 4

    Alle weiteren Zutaten ohne Umrühren in die Schüssel geben. Cornichons in dünnen Scheiben, rote Zwiebeln in Ringe geschnitten und Radieschenscheiben und Schnittlauch.

    
  5. 5

    Nun alles vorsichtig vermengen, ca. 20 Minuten ziehen lassen und dann in zum Servieren in Gläser anrichten.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 100 g Cornichons
  • 1 Stck Rote Zwiebel
  • 1 Bund Radieschen
  • 4 EL Condimento Bianco
  • 2 EL Rapsöl
  • Salz, Zucker und frischer Pfeffer
  • 1 EL Schnittlauch
  • 4 Stck Original Münchner Weißwurst

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.