Blätterteig Quiche "Ziege-Grünkohl"

Grünkohl ist unter vielen Namen bekannt: Kraus- Feder- oder Braunkohl sind neben der Lippischen Palme die bekanntesten. Wussten schon unsere Vorfahren, was alles Gutes im Grünkohl steckt: Jede Menge Eiweiß und Vitamin C. Zudem ist er eine Calcium-Quelle und unterstützt so die Erhaltung unserer Knochen.

Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und währenddessen die Blätterteigplatten auf einem Brett auftauen lassen.

    
  2. 2

    In der Zwischenzeit den Kohl mit 2 EL Olivenöl und den Zwiebeln in einer weiten Pfanne kräftig dünsten, sodass die Feuchtigkeit ein reduziert, leicht salzen und pfeffern und abkühlen lassen.

    
  3. 3

    Eine Quiche Form ausfetten. Den Blätterteig auf einer leicht bemehlten Unterlage mit 2 cm mehr, als der Durchmesser der Form ist, ausrollen. In die Quiche Form legen, die Ränder locker festdrücken. Den Teig mit der Gabel einstechen und im Ofen ca. 15 Minuten backen.

    
  4. 4

    In einer Schüssel die Eier mit der Hälfte des Ziegenkäses, Salz und Pfeffer verquirlen, den Grünkohl dazu geben und locker unterheben.

    
  5. 5

    Die Quicheform nach den 15 Minuten aus dem Ofen nehmen, die Grünkohl-Eiermasse hineinfüllen und den restlichen Ziegenkäse auf dem Guss mit den Cashewnüssen verteilen und erneut ca. 20 Minuten im Ofen backen.

    
  6. 6

    Die Quiche vor dem Servieren ca. 5 Minuten in der Form ruhen lassen.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g Blätterteig
  • 250 g Grünkohl
  • 2 EL Natives Olivenöl Extra
  • 2 EL Zwiebelwürfel
  • 200 g Ziegenfrischkäse ohne Rinde
  • 50 g Cashewkerne
  • etwas Mehl zum Ausrollen
  • Salz, frischen Pfeffer
  • 4 Stck Eier

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.