Blaubeer-Pfannkuchen

Bei Pfannkuchen werden Kindheitserinnerungen wach: Wie schön war es in der Küche zu sitzen und direkt aus der Pfanne seinen Pfannkuchen serviert zu bekommen. Im Winter mit Kartoffeln und Speck und im Sommer mit den köstlichen Früchten des Waldes oder Gartens.

Personen
4
Zeit
20 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Waldheidelbeeren auf einer flachen Platte kurz antauen lassen, nicht auftauen, sonst saften sie zu viel.

    
  2. 2

    Mehl mit einer Prise Salz in eine Schüssel füllen und mit dem Schneebesen vermischen. Langsam die Milch oder das Mineralwasser (ich nehme immer halb und halb) unter ständigen kräftigem rühren zugeben, sodass keine Klümpchen entstehen. In den dickflüssigen Teig die Eier unterschlagen und den Teig ca. 20 Minuten ruhen lassen.

    
  3. 3

    Den Pfannkuchenteig erneut umrühren, falls er zu dick gequollen ist noch etwas Milch unterrühren. Es muss ein geschmeidiger Teig sein.

    
  4. 4

    In einer beschichteten Pfanne Fett erhitzen, 1/4 des Pfannkuchenteiges hineinfüllen und 100g Waldheidelbeeren mit dem Löffel auf dem Teig verteilen. Bei mittlerer Hitze backen.

    
  5. 5

    Hat der Pfannkuchen eine schöne Bräunung auf der Pfannenseite, dann wenden. Das klappt gut mit einem großen Pfannewender oder mit einem flachen Teller.

    
  6. 6

    Den Pfannkuchen von der anderen Seite auch goldbraun backen, auf einen Teller absetzen und mit Puderzucker oder Zimtzucker bestreut genießen.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Waldheidelbeeren
  • 120 g Mehl
  • 4 Stck Eier
  • 1 Prise Salz
  • Milch oder Mineralwasser nach Bedarf
  • Puderzucker oder Zimtzucker nach Geschmack
  • Geschmacksneutrales Pflanzenöl

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.