Gebackenes Eis mit Karamellfrüchten

Zugegeben: Etwas Arbeit ist es schon. Aber das Ergebnis ist so köstlich, dass sich der Aufwand allemal lohnt. Ganz wichtig ist, dass die Eiskugeln völlig kompakt ohne Hohlräume und absolut durchgefroren sind. Der Teigmantel muss jede Eiskugel dicht umschließen, damit das Eis beim Frittieren nicht herausfließt.

Personen
4
Zeit
50 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    8 kleine Eiskugeln portionieren und diese auf einem Blech über Nacht gut durchfrieren, sie müssen ganz hart sein.

    
  2. 2

    Das Eiweiß sehr steif schlagen. Die gemahlenen Mandeln in einen tiefen Teller geben. Die Eiskugeln im Eischnee wenden, dann in den gemahlenen Mandeln wälzen und mit Mandelstiften spicken. Die Eiskugeln bis zur weiteren Verarbeitung erneut in das Eisfach stellen und durchfrieren lassen.

    
  3. 3

    Aus den beiden Eigelben, dem ganzen Ei, Mehl, 4 cl Weißwein und Olivenöl einen geschmeidigen Backteig rühren.

    
  4. 4

    Die Früchte säubern, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Butter in einem Topf schmelzen, den Zucker dazugeben und karamellisieren lassen. Mit dem restlichen Weißwein ablöschen, kurz aufkochen und bei geringer Hitzezufuhr 2–4 Minuten einkochen lassen. Die Früchte dazugeben und gut verrühren, sodass sich der Karamell rund um die Früchte legt.

    
  5. 5

    Das Butterschmalz in einem tiefen Topf erhitzen. Erst kurz vor dem Backvorgang das Eis aus dem Tiefkühlfach holen. Je einen Schaschlikspieß in die Eiskugeln stecken, die Kugeln durch den Backteig ziehen und unter Wenden in etwa 2–3 Minuten goldbraun ausbacken.

    
  6. 6

    Die ausgebackenen Eiskugeln mitsamt den Spießen in Dessertschalen geben, die lauwarmen Früchte dazugeben und servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 ml Vanille-Bourbon
  • 2 Stck Eiweiß
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Mandelstifte
  • 2 Stck Eigelb
  • 1 Stck Ei
  • 75 g Mehl
  • 4 cl Rheingau Riesling trocken
  • 2 cl Natives Olivenöl Extra
  • 300 g Butterschmalz
  • Schaschlik- oder Satéspieße
  • 300 g Früchte nach Wahl, z.B. Aprikosen, Nektarinen, Ananas, frische Beeren)
  • 20 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 100 ml Rheingau Riesling trocken

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.