Linsen-Bolognese mit Zucchini & Basilikum-Minz-Pesto

Ein Rezept von Johann Lafer

Personen
4
Zeit
40 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Paprika waschen, vierteln, Kerne und weiße Trennwände entfernen und die Viertel dann in kleine Würfel schneiden.

    
  2. 2

    2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, Paprika, Zwiebel und 2 TL Knoblauchwürfel darin ca. 1 Min. anschwitzen. Tomatenmark zufügen und kurz mitbraten. Passierte Tomaten und Brühe angießen, die Linsen dazugeben und die Bolognese bei schwacher bis mittlerer Hitze offen ca. 25 Min. leise garen. Gelegentlich umrühren.

    
  3. 3

    Basilikum und Minze abbrausen und trocken schwenken. Die Blätter abzupfen und mit 1 TL Knoblauchwürfel sowie 100 ml Olivenöl in einem hohen Becher mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen.

    
  4. 4

    In einem großen Topf mindestens 1 Liter leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Spaghetti in das kochende Wasser geben. Ca. 12 Minuten al dente kochen.

    
  5. 5

    Währenddessen Zucchini putzen, waschen, dann der Länge nach mit einem Sparschäler in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. 2 EL Olivenöl in einer möglichst großen breiten Pfanne erhitzen und die Zucchinistreifen darin ca. 5 Min. anschwitzen. Dabei gelegentlich mit einem Spatel wenden. Die Hälfte des Pestos zufügen und unterheben.

    
  6. 6

    Ajvar und Ahornsirup unter die Bolognese rühren, mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Spaghetti auf Teller verteilen, Zucchinistreifen und die Bolognese darauf geben und das restliche Pesto aufträufeln.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 240 g Spaghetti
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 EL Zwiebelwürfel
  • 3 TL Knoblauchwürfel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 250 g passiert Tomaten aus der Dose
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 150 g kleine braune Berglinsen
  • 2 EL Avjar
  • 2 TL Ahornsirup
  • 1 Bund Basilikum
  • 3 Zweig(e) Minze
  • 120 ml Natives Olivenöl Extra
  • 4 mittlere Zuchini, gern gelb und grün gemischt
  • Salz, Cayennepfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.