Pinsa Gorgonzola

Pizza, ein Klassiker der italienischen Küche, erhält nun Konkurrenz durch die Pinsa. Das Besondere an der in länglichen Fladen gezogenen Pinsa ist der Teig, der sehr lange geht und dadurch sehr bekömmlich ist. Und während Pizza klassischerweise vor dem Backen belegt wird, so geschieht dies bei der Pinsa oft auch erst danach.

Personen
1
Zeit
20 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die gefrorene Pinsa aus der Verpackung nehmen, auf ein Backrost legen und ca. 10 Minuten antauen lassen.

    
  2. 2

    Trauben und Radicchio waschen, trocken tupfen und Weintrauben halbieren, Radicchio in feine Streifen schneiden. Gorgonzola in Würfel teilen.

    
  3. 3

    Pinsa mit Käse belegen und ca. 20 Minuten backen. 5 Minuten vor Ende der Backzeit die Trauben auf der Pinsa verteilen.

    
  4. 4

    Die Pinsa mit Radicchio betreuen und direkt servieren.

    

Zutaten für 1 Person:

  • 1 Stck Pinsa Margherita
  • 40 g Gorgonzola
  • 10 g gehackte Walnüsse
  • 40 g kernlose grüne und blaue Weintrauben
  • 1 Blatt Radicchio zur Dekoration