Überbackenes Mandel-Hähnchen-Filet

In der aufkochenden Sahne karamellisieren die leicht gerösteten zarten Mandelblättchen und sorgen so für ein besonderes Geschmackserlebnis. Mandeln sind übrigens keine Nüsse wie häufig angenommen wird. Sie gehören zu den Steinfrüchten mit essbarem Kern, genau wie Pistazien und Kokosnüsse.

Personen
4
Zeit
20 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Hähnchenbrustfilets auftauen, trocken tupfen.

    
  2. 2

    Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

    
  3. 3

    Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrustfilets darin von beiden Seiten anbraten. Die Filets aus der Pfanne nehmen und in eine Auflaufform legen.

    
  4. 4

    Den Knoblauch und die gehobelten Mandeln in die Pfanne geben und kurz anrösten. (Sowohl der Knoblauch als auch die Mandeln dürfen nicht zu braun werden, sonst werden sie bitter.) Mit der Sahne ablöschen und aufkochen. Den geriebenen Käse in die Sahne einstreuen und unter Rühren köcheln lassen, bis der Käse geschmolzen ist.

    
  5. 5

    Die Sauce mit frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Salz abschmecken und die Hähnchenbrustfilets mit der Sauce bedecken. Die Auflaufform in den Backofen geben und ca. 30 Minuten goldgelb überbacken.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Hähnchenbrustfilet
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 2 TL Knoblauchwürfel
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • 300 g Sahne
  • 50 g geriebenen Emmentaler

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.