6 praktische Küchentricks

Tipps und Tricks in der Küche nehmen Ihnen Arbeit ab oder helfen aus Engpässen heraus. Wir haben einige kreativere Ideen für Sie!


Zitronen länger lagern

Zitronen wachsen in der Sonne und sollten daher auch warm gelagert werden. Im Kühlschrank sind sie fehl am Platz. Lagert man sie in einem großen Glas mit Wasser verlängert sich ihre Haltbarkeit

Ein Ei vegan ersetzen

Fehlt Ihnen beim Backen ein Ei? Apfelmus funktioniert ebenfalls als Bindemittel, der Apfelgeschmack geht beim Backen weitestgehend verloren. Etwa 3 Esslöffel entsprechen einem Ei. Damit ist dies auch eine schöne Variante für Veganer.

Gefrorene Butter schnell verarbeiten

Lagern Sie ein Pfund Butter im Gefrierschrank. Fehlt die Zeit zum Auftauen, kann sie ganz einfach mit einer Reibe geraspelt und so weiterverarbeitet werden. Alternativ hilft auch eine Mikrowelle zur Erwärmung weiter.

Tacos befüllen ohne das sie umfallen

Die mexikanischen Maisschalen eignen sich hervorragend als Snack, doch leider fallen Sie beim Befüllen schnell um. Doch das kann mit einem ganz einfachen Trick verhindert werden. Stecken Sie die Tacoschale zwischen zwei Zacken einer Gabel und die Schale bleibt stehen.

Gemüse richtig würzen

Zum individuellen Verfeinern von vorgeschnittenem Tiefkühlgemüse gibt es einfache Faustregeln:

  • Bestimmen Sie ein Hauptgewürz, das durch andere ergänzt wird. Hauptgewürze wie zum Beispiel Rosmarin, Bohnenkraut, Estragon und auch Thymian sollten nicht unbedingt zusammen verwendet werden.
  • Warten Sie ein paar Minuten, bevor Sie nachwürzen. Gewürze geben ihr Aroma unterschiedlich ab. Informieren Sie sich, welche Gewürze wie das jeweilige Gewürz gekocht werden kann. Paprika und Pfeffer werden zum Beispiel beim Anbraten bitter und verbrennen. Das Gericht sollte durch das Würzen unterstützt und nicht dominiert werden.
  • Eine Prise Salz und Zucker können bei Gemüse mit zartem Eigengeschmack unterstützend wirken.

Backblech mit Backpulver reinigen

Statt teurer Reinigungsmittel mit fragwürdigen Inhaltsstoffen reicht der Griff in die Backzutaten. Dazu wird das Blech erst mit warmem Wasser eingeweicht und dann ein Backpulver dazugegeben. Nach einer kurzen Einweichzeit kann das Blech mit einem Schwamm einfach ausgewischt werden.

Wir sind gespannt, ob ihr die Tricks schon kanntet und wünschen euch viel Spaß in der Küche!

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.