Erfrischt durch den Sommer - abwechslungsreiche Bowlen mit Tiefkühlfrüchten

Der Sommer ist da und damit man ihn in vollen Zügen genießen kann, haben wir heute zwei erfrischende Bowle Rezepte im Gepäck. Denn ist es gibt doch nichts Schöneres als ein kühlendes Getränk, verfeinert und zubereitet mit einfachen Zutaten.


Ein Getränk mit Tradition.  

 

Als Bowle bezeichnet man ein kaltes, aromatisches Mischgetränk, dessen Grundlage meist Weißwein bildet. Fast immer werden dem Getränk Früchte beigemengt, die durch eine gewisse Einwirkzeit einen Großteil des zugesetzten Alkohols enthalten. Woher der Name kommt, erschließt sich fast von selbst: das Getränk wird in der bowl - einem bauchigen Glasgefäß - serviert. Hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: vom Limonadenbehälter über die Salatschüssel bis zu Omas Suppenschüssel ist alles erlaubt.

Als die Erfinder der Bowle gelten übrigens britische Kolonialoffiziere, die sich ein entsprechendes Getränk aus mindestens fünf Zutaten von ihren Indischen Dienern servieren ließen. Dadurch gelangte das Getränk im 18. Jahrhundert nach Europa und war zunächst dem Adel und gutbürgerlichen Kreisen vorenthalten. Vom elitären Getränk der feinen Leute entwickelte sich die Bowle zum Partygetränk der 50er Jahre. Nachdem sie zeitweise etwas in Vergessenheit geraten ist, erlebt sie nun als frischer Sommerdrink ein Revival.

 

Die perfekte Bowle

 

Keine Sorge - eine gute Bowle ist keine Raketenwissenschaft. Trotzdem lohnt es sich ein paar Grundsätze zu kennen.

  • Die optimale Temperatur beträgt 5-8 Grad.
  • Tiefgekühlte Früchte sind nicht nur praktisch, weil sie bereits servierfertig geschnitten sind, sondern helfen auch beim Kühlen der Bowle.
  • Sekt und Mineralwasser geben Sie am besten erst kurz vor dem Servieren hinzu. So bleibt die Kohlensäure möglichst lange erhalten und die Bowle erfrischend kalt.
  • Verwenden Sie nur wenige Zutaten für Ihre Bowle. Umso leicher gelingt sie Ihnen. Weniger ist mehr!

Die Paradies Bowle

 

Unsere helle Variante, die Paradies Bowle, könnte wohltuender und fruchtiger nicht sein. Denn durch den Einsatz der eisgekühlten eismann Ananas und Mango, wird die Bowle direkt gekühlt und man muss keine Angst vor heißen Sommertagen haben.  

Als Eyecatcher kommen jedoch noch die eismann Eiswürfel mit Himbeeren dazu. Aufgegossen wird die sommerliche Bowle-Variante mit einem spritzigen Rosé aus dem Sortiment. Der Grenache Cinsault eignet sich dafür hervorragend und ist die einzige Komponente die vorher im Kühlschrank verweilen sollte. Alles andere kann ganz einfach dem Eisfach entnommen werden und bedarf keiner großen Vorbereitungszeit.  

Rosmarin-Waldheidelbeer-Bowle

 

Auch diese Variante hat unser Herz erobert. Die Basis ist ein süß-saurer Sirup aus den eismann Waldheidelbeeren und Zitrone, mit einem Hauch von Rosmarin. Aufgegossen wird sie in einem Limonadenbehälter mit spritzigem Sekt. Mehr braucht es im Sommer doch gar nicht, um glücklich und vor allem erfrischt zu sein.  

Übrigens: Sowohl die Paradies Bowle als auch die Rosmarin-Waldheidelbeer-Bowle funktionieren auch wunderbar als alkoholfreie Variante, ob mit alkoholfreiem Sekt oder Sprudelwasser aufgegossen, so hat die ganze Familie Freude im Glas.  

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.