Asian Fusion Gyoza Bowl

In vielen Fällen werden Bowls so serviert, dass die einzelnen Zutaten in Gruppen angeordnet sind, um eine optisch ansprechende Präsentation zu erreichen. Im Gegensatz dazu werden Salate oft vor dem Servieren gemischt, um die Aromen und Texturen gleichmäßig zu verteilen. Die Darreichungsweise einer Bowl betont die Vielfalt und Fülle der Zutaten, was zu einem farbenfrohen Eindruck führt.

Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Tiefgefrorene Gyozas bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne mit etwas Fett ca. 3 Minuten anbraten. Danach etwa 100 ml Wasser hinzufügen und die Gyoza für weitere 6 Minuten mit geschlossenem Deckel fertig garen.

    
  2. 2

    Tiefgefrorene Broccoli-Röschen etwa 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, bis sie zart, aber noch knackig sind. Abtropfen lassen. Die Edamame für 3-5 Minuten in kochendem Wasser kochen, bis sie gar sind. Dann abgießen und beiseitestellen.

    
  3. 3

    Möhren schälen und mit einem Sparschäler lange Streifen abhobeln. Gehobelte Möhren in kochendem Wasser blanchieren oder in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten, bis sie weich werden.

    
  4. 4

    Für die Erdnusssauce alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und gut verrühren, bis sie eine glatte Sauce bilden. Gegebenenfalls mehr Wasser hinzufügen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

    
  5. 5

    Gekochten Reis gleichmäßig auf 4 Schalen verteilen. Gyoza, Edamame, Broccoli-Röschen und gehobelte Möhren gruppenweise neben den Reis geben. Erdnusssauce über die Zutaten träufeln und die Bowls mit gehackten Frühlingszwiebeln und Sesamsamen garnieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 16 Stck Gyoza mit Hähnchen
  • 250 g Edamame
  • 250 g Broccoli-Röschen
  • 350 g gekochten Reis
  • 2 Stck große Möhren
  • Frühlingszwiebeln und Sesamsamen zum Garnieren
  • Für die Erdnusssauce:
  • 80 g Erdnussbutter
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Reisessig
  • 2 TL Sesamöl
  • 1 TL Ingwer
  • 0.5 TL Knoblauchwürfel
  • 3 EL Wasser