Spätzle-Pfifferling-Gratin

Der Pfifferling ist ein fein würziger Edelpilz, der seinen Namen wahrscheinlich dem Pfeffer verdankt. Denn so schmeckt er, wenn er roh gegessen wird. Früher ein Pilz für Jedermann ist er heute rar und somit zu einer Delikatesse geworden.
Personen
4
Zeit
20 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze (180°C Umluft) vorheizen.

    
  2. 2

    Den Bacon klein würfeln und in einer heißen Pfanne erst die Pfifferlinge ohne Fett anbraten. Wenn genug Flüssigkeit eingeköchelt ist die Bacon- und die Zwiebelwürfel dazu geben und alles ca. 2 Minuten anschwitzen.

    
  3. 3

    Nun die Spätzle kurz dazu geben und antauen lassen. Alles in eine leicht gefettete Auflaufform füllen.

    
  4. 4

    Die Eier verrühren, Sahne, Schmand und Käse dazugeben und verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Eiermilch über die Spätzle geben und alles im Ofen ca. 25 Minuten goldbraun backen.

    
  5. 5

    Mit Schnittlauch bestreut servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Original Schwäbische Eierspätzle
  • 200 g Pfifferlinge
  • 2 EL Zwiebelwürfel
  • 50 g Bacon
  • 2 Stck Eier
  • 200 g Sahne
  • 50 g Schmand
  • 50 g geriebener Käse, z.B. Emmentaler oder Parmesan
  • 2 TL Schnittlauch

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.