5 Mahlzeiten für's Homeoffice

So bequem das Wort „Homeoffice“ auch klingen mag – auf die gewohnte Arbeitsstruktur zu verzichten, stellt einige von uns vor eine Herausforderung. Besonders dann, wenn es ums Thema Essen geht. Neben einer größeren Auswahl an leckeren Fertiggerichten findet ihr hier ein paar "Schnell&Lecker"-Rezepte für die Mittagspause!


Wer mittags sonst regelmäßig die Kantine aufgesucht hat, muss nun nach Alternativen Ausschau halten. Doch das Büro in die eigenen 4 Wände zu verlagern bedeutet nicht, dass die Mittagspause ausfallen muss. Auch mit wenig Aufwand kann man dank Tiefkühlproduktion im Handumdrehen für eine ausgewogene Mahlzeit sorgen. Inspiriert von der kulinarischen Vielfalt anderer Länder haben wir fünf tolle Rezepte zusammengestellt, mit denen ihr Abwechslung in eure heimische Homeoffice-Kantine bringt.

1. Shakshuka

Der Klassiker aus Israel ist einfach zubereitet. Dank der Tiefkühlprodukte wird auch das Corona-Risiko durch den Einkauf deutlich reduziert. In der orientalisch gewürzten Tomatensauce mit Paprikastücken werden Eier gestockt. Dazu kann beliebig mit Gemüse variiert werden, vorgeschnittene Produkte aus dem Tiefkühlfach helfen dabei, noch mehr Zeit zu sparen. Als Basis dienen passierte Tomaten oder eine fertige Sauce die fein abgeschmeckt wird. Dazu passt ein Fladenbrot.

2. Bulgurpfanne

Auch Bulgur hat seinen Ursprung im nahen Osten und ist dort ein Hauptnahrungsmittel. Als Variante zum traditionellen Bulgursalat mit Tomaten und Gurken kombinieren wir ihn mit Hähnchen, Möhren und Erbsen. Bulgur kann mit heißem Wasser oder Gemüsebrühe aufgegossen werden und muss dann nur noch quellen. Während der Bulgur quillt kann das Hähnchen angebraten und das Gemüse zubereitet werden. Mit Sahnejoghurt und Petersilie abgeschmeckt wird daraus ein leckeres Wohlfühlessen.

3. Omelette

Ein Omelette ist wie eine Leinwand, die ganz nach Geschmack gestaltet werden kann. Für den Grundteig werden einfach Eier, Mehl und Milch verrührt und anschließend in der Pfanne gestockt. Zum Verfeinern kann man sich auch hervorragend an der Tiefkühltruhe bedienen: Vorgeschnittenes Gemüse, Krabben oder Räucherlachs geben dem Omelette die persönliche Note.

4. Kichererbsensalat

Die Idee: Hülsenfrüchte wie Kichererbsen, weiße Bohnen oder Linsen werden mit dem passenden Gemüse und Gewürz kombiniert. Je nach Salat reist man so in der Mittagspause kulinarisch in die Ferne. Wohin soll es heute gehen? Mit Tomaten und Gurken mediterran abgeschmeckt oder orientalisch mit Roter Beete und Feta? Auf jeden Fall wird der Salat durch die Hülsenfrüchte lange satt machen und ein glückliches Gefühl hinterlassen.

5. Super Sandwich

Dank unzähliger Kombinationsmöglichkeiten wird auch dieser Klassiker nicht langweilig. Hier eine Idee, was sich hervorragend zwischen zwei Brotscheiben legen lässt: Man nehme ein italienisches Panini, dazu mediterranes Grillgemüse mit Mozzarella oder italienische Hackbällchen. Besonders lecker wird es, wenn das Ganze noch mit Rucola und Pinienkernen getoppt wird. Ein super schnelles Mittagessen, dass es bestimmt öfter in der Homeoffice-Kantine geben wird.

 

Und so schmeckt das Essen noch besser:

Oft wird die Mittagspause im Homeoffice zu Unrecht stiefmütterlich behandelt oder ganz weggelassen. Besser ist es, sich bewusst die Zeit zum Kochen zu nehmen und das Essen danach zu genießen. So ist das Essen besser verträglich und es lässt sich im Anschluss effektiver arbeiten. Wir wünschen einen guten Appetit!

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.