Unser neuer Riesling ist da!

Seit Kurzem haben wir den 2021 Kiedrich Rheingau Riesling trocken im Sortiment. Zur ersten Abfüllung waren unser Leiter des Einkaufs Ralph Musiol (auf dem Bild rechts zu sehen) und Qualitätsmanagerin Stefanie Gramsch (Mitte) bei Weingut-Besitzer August Kesseler (links) zu Besuch.


Zu Besuch bei August Kesseler

August Kesseler hat den Betrieb seiner Eltern im Alter von nur 19 Jahren übernommen. Mittlerweile sind seine Weine national und international bekannt und anerkannt. "Bei unserem Besuch gab August uns eine Führung durch seinen Weinkeller und zeigte uns die alten Reben des weltberühmten Assmannshäuser Höllenbergs. Die kargen Steillagen und die wärmespeichernden Böden des Rheintals bieten perfekte Bedingungen zum Wachsen der Reben."

"Bei unserer Tour haben wir dann auch noch den Weinmacher Max Himstedt kennengelernt, der uns in die Geheimnisse des Weinkellers eingeweiht hat. Hier entstehen die Pinot Noirs und die hochwertigen Riesling-Weine, die Weinkenner auf der ganzen Welt schätzen."

Qualitätsmerkmale

"Zum Mittag wurden wir zu August Kesseler nach Hause eingeladen. Es gab selbstgemachte Sandwiches und eine kleine Weinprobe. Hier wurde deutlich, was für ein Experte August Kesseler auf seinem Gebiet ist. Er hat uns verraten, woran man besondere Qualität bei Weinen erkennt." Steffi und Ralph sagten anschließend: „Eine tolle Verkostung mit so viel Know-how und Liebe zum Detail. Das war wirklich toll.“  

Wer genauer hinsieht, erkennt am Flaschenhals des Rieslings einen Adler und die Buchstaben "VDP". Die Abkürzung steht für den "Verband Deutscher Prädikatsweingüter". Winzer, deren Weine dieses Logo tragen, unterliegen strengen Regeln. Es ist lediglich Winzern mit Weinen höchster Qualität erlaubt, den VDP-Adler auf ihren Flaschen abzubilden. Eine Auszeichnung, auf die August Kesseler besonders stolz ist.

Bei unserem 2021 Kiedrich Rheingau Riesling, trocken handelt es sich außerdem um einen Ortswein. Das bedeutet, er stammt aus den besten Weinbergen innerhalb eines Ortes und es werden nur regional typische Rebsorten verwendet. Sie sind ein echter Geheimtipp unter Weinkennern. Das Gute ist zudem, dass der Wein in der Flasche noch reift und besser wird.

Geschmack und Speiseempfehlungen

Dank seiner besonderen Herkunft handet es sich bei dem Wein um einen sehr feinen, eleganten und fruchtbetonten Riesling. Er besitzt zudem eine reife Säure und schmeckt daher besonders gut zu Salaten, Meeresfrüchten, Fisch und Geflügel. 

Tipp: Der Riesling sollte gekühlt serviert werden. Sollten Sie noch etwas Geduld mitbringen, lohnt es sich den Wein im eigenen Keller weiterreifen zu lassen. So entfaltet er seine Aromen weiter. 

Video abspielen Um das Video abspielen zu können, müssen Sie es erst mit einem Klick aktivieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube (Google, ggfs. USA) übermittelt und Cookies (auch von Google) verwendet werden, zu funktionellen Zwecken, aber auch zu Statistik- und Marketing-Zwecken. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und unter Cookie-Einstellungen.

Hier geht es zum Riesling: