Türmchen von grünem Apfel, Räucherlachs und Rote Beete mit Meerrettichcreme

Räuchern zählt zu den ältesten Möglichkeiten, Lebensmittel haltbar zu machen. Dabei hat das Kalträuchern von Fisch eine lange Tradition. Ob zarter Heilbutt oder kräftiger Lachs, während des Räucherns steigt die Temperatur nie über 35°C. Das bedeutet, dass das Fleisch des Fisches seine ursprüngliche Konsistenz mit sehr feiner Textur beibehält.

Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Rote Bete Knollen in Scheiben hobeln. Salz, Honig, Essig und Öl miteinander verquirlen, Rote Bete darin marinieren.

    
  2. 2

    Frischkäse mit Creme fraîche, Meerrettich aus dem Glas und frisch geriebenem Meerrettich glattrühren und mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken.

    
  3. 3

    Vom gewaschenen Apfel mit einem Apfelausstecher das Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben hobeln. Dies geht am besten mit einem Gemüsehobel. Apfelscheiben mit der Hälfte des Zitronensaft beträufeln.

    
  4. 4

    Rucolasalat waschen und mit Olivenöl, einem Spritzer Zitronensaft, Salz und Pfeffer marinieren.

    
  5. 5

    In die Mitte eines Tellers 1 Apfelscheibe legen. Darauf einen Löffel Meerrettichcreme streichen. Einige Rucola Blätter sowie Lachs- und Rote Bete Scheibe darauf verteilen. Dies mit weiteren Apfelscheiben, Salat, Meerrettichcreme, Lachs und Rote Bete wiederholen und so ein kleines Türmchen herstellen. Abschließend übrig gebliebenen Rucolasalat und frischen Dill rundherum zum Garnieren des Türmchens verwenden

    
  6. 6

    Mit der restlichen Marinade von der Roten Bete beträufeln.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Stck große Rote Beete Knollen (vorgekocht, geschält)
  • 1 EL Honig
  • 3 EL Himbeeressig
  • 8 EL Natives Olivenöl Extra
  • 100 g Frischkäse
  • 100 g Crème fraîche
  • 4 EL Meerrettich (aus dem Glas)
  • 60 g frischer Meerrettich, gerieben
  • 300 g Räucherlachs in Scheiben
  • 1 Stck Granny-Smith-Äpfel
  • 1 Stck Zitrone
  • 100 g Rucolasalat
  • 4 EL Natives Olivenöl Extra
  • Salz, frischer Pfeffer
  • 2 Stängel Dill

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.