5 Tipps zum Gefrierschrank sortieren

Eine gute Sortierung im Gefrierschrank sorgt nicht nur dafür, dass wir unsere Lebensmittel schneller finden und weniger Produkte „in der letzten Ecke“ vergessen, sondern man kann damit sogar Strom sparen! Wir haben für euch einige Tipps zusammengestellt!


Ein Gefrierschrank ist extrem praktisch. Man hat immer einen Vorrat an leckeren Lebensmitteln und Zutaten im Haus und ist damit flexibler beim Einkaufen und der Essensplanung. Und egal ob Sie nur wenige Fächer oder einen großen Schrank haben, eine gute Sortierung ist das A und O.

Gefrierschrank oder Gefriertruhe?

Die Gefriertruhe hat den großen Vorteil, dass Sie von oben geöffnet wird und da Kälte nach unten sinkt, geht durch das Öffnen weniger Kälte verloren. In einen Gefrierschrank kann leichter warme Luft eindringen. Dafür sind Schubladen meist praktischer, da sie sich besser einzusehen lassen und das Gerät auch besser eingebaut werden kann. Aus diesem Grund werden Gefrierschränke immer beliebter und mit ein paar Tricks lässt sich der Kälteverlust gut verhindern.

Kälteverlust verhindern, Strom sparen

Wenn die Tür geöffnet wird, findet ein Luftaustausch statt. Warme Luft gelangt hinein, kalte Luft entweicht. Je weniger die Geräte gefüllte sind, desto mehr kalte Luft kann entweichen und umgekehrt kann in einen gefüllten Tiefkühlschrank weniger warme Luft eindringen. Ein gut gefüllter Tiefkühlschrank bietet damit nicht nur eine große Auswahl, sondern spart sogar Strom! Wenn sie ihr Lieblingseis oder Nudelgericht dann aber nicht mehr finden und die Tür lange offen stehen lassen müssen, klappt dieser Trick nicht mehr…

Gut sortiert ist schnell gefunden

  1. Produkte, die oft benötigt werden, sollten Sie je nach Gefrierschrankgröße in eine Schublade mit angenehmer Höhe verstauen. Produkte mit langer Haltbarkeit oder welche von denen Sie wissen, dass sie erst später gebraucht werden, können nach hinten oder unten sortiert werden.
  2. Für eine bessere Übersicht im Gefrierschrank bietet es sich an, fast leere Verpackungen in Plastikbeutel oder Gefrierboxen umzufüllen. So schön Überraschungen sein können, im Gefrierschrank wollen wir wissen, was uns erwartet. Mit Hilfe von abwischbaren Markern oder Klebeetiketten lässt sich der Inhalt ganz einfach festhalten. Geeignete Boxen für den Gefrierschrank sind häufig mit einem Eiskristallsymbol gekennzeichnet.
  3. Eine weitere Möglichkeit für mehr Ordnung im Gefrierfach ist es, ähnliche Lebensmittel zusammen in einer Box zu sortieren, z.B. verschiedene Tiefkühlgemüse, Obst oder Eis. So kann man bei Bedarf die passende Box rausholen und findet so schnell
  4. Sie können zudem außen an den Schubladen eine beschreibbare Folie anbringen, mit den jeweiligen Produkten / Produktkategorien versehen, so dass Sie (und vor allem auch die anderen Nutzer im Haushalt) wissen, wo was hingehört.
  5. Wer noch mehr Kontrolle und Ordnung über seinen Gefrierschrankinhalt bekommen möchte, kann auf einem Whiteboard oder einem Notizbuch fortlaufend abändern oder austragen was sich im Schrank befindet. Wem das zu altmodisch ist: Im App-Store finden Sie zu diesem Thema auch passende Apps

Haben Sie eine Tiefkühlgerät ohne NoFrost-Funktion, müssen Sie das Gerät ohnhin ab- und zu abtauen. Nutzen Sie die Chance und sortieren Sie! Und wenn Sie im Sommer nicht wissen, wo Sie ihre Lebensmittel zwischenlagern sollen -  fragen Sie ihren Eismann!

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.