Genießer Jakobsmuschel „Normandie“

Salicorne oder "haricot de mer", wie dieses Gemüse oft in Frankreich genannt wird, kommt ebenso wie die feinen rohen Jakobsmuscheln von der Küste der Normandie. Als Vorspeise mit einer knusprig-gebackenen Scheibe Baguette serviert, genießen Sie eine der kostbarsten aller Schalentiere.

Personen
4
Zeit
45 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Jakobsmuscheln im Kühlschrank auftauen lassen und trocken tupfen.

    
  2. 2

    Aus 2 EL Olivenöl, Traubenessig, etwas Wasser, gehacktem Dill und frischem Pfeffer eine Marinade rühren.

    
  3. 3

    Die Salicorne gründlich waschen, dabei harte, braune Stellen entfernen, abtropfen lassen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.

    
  4. 4

    In einer Pfanne die Ingwerwürfel mit 2 EL Olivenöl glasieren, herausnehmen und zur Seite stellen.

    
  5. 5

    Nun, in die nicht ausgewischte Pfanne, die Jakobsmuscheln unter Wenden von jeder Seite ca. 2 Minuten braten. Mit etwas Salz und frischem Pfeffer würzen, vom Herd nehmen und etwas ziehen lassen.

    
  6. 6

    In einer weiteren Pfanne die Salicorne in Butter kurz anbraten, mit frischem Pfeffer und Limettensaft würzen. Anschließend auf einer Platte anrichten.

    
  7. 7

    Die in feine Streifen geschnittenen Jakobsmuscheln darauf verteilen, mit der Marinade beträufeln und mit Kaviar, Ingwerwürfeln und Dill verfeinert servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 150 g Jakobsmuscheln
  • 200 g Salicorne (Meeres-Spargel)
  • 0.5 TL Ingwer
  • 4 EL Natives Olivenöl Extra
  • 2 EL Traubenessig
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Butter
  • 1 Bd Dill, die Hälfte gehackt
  • 1 Stck Limette
  • 10 g Kaviar
  • Meeres-Salz
  • frischer Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.