Kartoffelpuffer mit Kräuterschmand

Reibekuchen, auch Kartoffelpuffer genannt, sind typisch für das Rheinland. Sie bestehen aus geschälten Kartoffeln und sind zu runden Plätzchen geformt. Je nach Region werden sie süß oder herzhaft verspeist.

Personen
4
Zeit
20 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Kresse vom Beet schneiden. Frühlingszwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Schmand mit Kresse, Frühlingszwiebel und Kräutern verrühren, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

    
  2. 2

    Reibekuchen nach Packungsanweisung in einer Pfanne oder in einer Fritteuse zubereiten.

    
  3. 3

    Reibekuchen mit Kräuterschmand auf Tellern anrichten und servieren.

    

Serviertipps

Besonders würzig wird der Dipp, wenn Sie noch 1 TL Knoblauchwürfel dazugeben. Köstlich auch als Variante mit roten Chilistückchen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Beet Kresse
  • 1 Stck Frühlingszwiebel
  • 400 g Schmand
  • 1 EL 8 Gartenkräuter
  • Salz, frischer Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Fett für die Zubereitung der Reibekuchen
  • 1500 g Reibekuchen

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.