Orientalisches Schweinefilet aus dem Ofen

Das beliebte Schweinefilet in einem orientalischen Gewand, probieren Sie es aus. Das Gewürz Garam Masala ist eine Gewürzmischung der indischen Küche. Die traditionellen Mischungen enthalten Gewürze wie schwarzen oder grünen Kardamom, Fenchel, Zimt, Gewürznelken, schwarzen Pfeffer und Kreuzkümmel. Nahezu jede indische Familie hat ihr eigenes Rezept. Nehmen Sie Ihre Gäste mit auf eine kulinarische Reise in den Orient....

Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Schweinefilet-Medaillons auftauen lassen.

    
  2. 2

    Die Medaillons abtupfen und in 1 EL erhitztem Öl von beiden Seiten anbraten, aus der Pfanne nehmen. Nun die Zwiebel- und Knoblauchwürfel mit übrigem Öl in das verbliebene Bratfett geben und anbraten. Karotten zufügen und ca. 5 Minuten mitbraten.

    
  3. 3

    Datteln in Würfel schneiden, mit Chili und Kokosmilch zum Gemüse geben, aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Garam Masala würzen und in eine gefettete Auflaufform geben.

    
  4. 4

    Die Medaillons auf das Gemüse legen und mit Tupfen von saurer Sahne bedecken. Mit gehackten Cashewkernen bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze Eco (160 °C Heißluft Eco) ca. 25 Minuten garen. Mit Schnittlauch bestreut servieren.

    

Serviertipps

Dazu schmecken knusprige Süßkartoffel-Pommes. Wenn Sie diese mit dem Filet in den Backofen schieben, schalten Sie diesen einfach auf 4 D Heißluft und die Speisen werden optimal gegart.

Zutaten für 4 Personen:

  • 50 g gehackte Cashewkerne
  • 2 EL Schnittlauch
  • Salz, frischer Pfeffer
  • 500 g Schweinefilet Medaillons aus dem Mittelstück, mariniert
  • 2 EL Natives Olivenöl Extra
  • 80 g Zwiebelwürfel
  • 1 EL Knoblauchwürfel
  • 600 g Karotten in Scheiben
  • 6 getrocknete Datteln
  • 0.5 TL Roter Chili
  • 200 ml Kokosmilch
  • 0.75 TL Garam Masala
  • 200 g Saure Sahne

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.