Pfifferlinge in Salbeibutter mit Blumenkohlgnocchi und geröstetem Speck

Diese Nocken haben Profil. Und sie lieben es, Saucen in ihren feinen Rillen zu sammeln. Gnocchi sind kleine Teigklößchen oder auch Schnitten normalerweise aus Kartoffeln, Mehl oder Grieß, die in Salzwasser gekocht werden. Sie eignen sich wunderbar für Aufläufe oder mit Salbeibutter verfeinert als Beilage zu Fleisch- und Pilzragouts.

Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Den Backofen auf 220° C Ober- und Unterhitze vorheizen und die 4 Scheiben Bacon zwischen 2 Backpapierhälften mit einem Blech beschwert ca. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bräunen, bis er schön knusprig ist.

    
  2. 2

    Währenddessen Schalotten und Knoblauchzehen putzen und fein würfeln. Olivenöl in der Pfanne heiß werden lassen und darin die Schalotten mit den Knoblauchzehen anschwitzen. Pfifferlinge hinzugeben und anbraten. Salbeiblätter in grobe Stücke schneiden und kurz mit anbraten.

    
  3. 3

    Blumenkohlgnocchi in heißem Gemüsefond ca. 4 Minuten kochen lassen.

    
  4. 4

    Pfifferlinge unter die gegarten Gnocchi heben und mit etwas Olivenöl beträufeln. Zusammen mit den Speckstreifen servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Scheibe(n) Bacon/ Frühstücksspeck
  • 50 g Schalotten
  • 50 ml Natives Olivenöl Extra
  • 2 Stck gewürfelte Knoblauchzehen
  • 150 g Pfifferlinge
  • 6 Salbeiblätter
  • 400 g Blumenkohl-Gnocchi
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Etwas Olivenöl

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.