Rotbarsch mit Sesamkruste auf Algengemüse

Einer der beliebtesten Speisefische ist der Rotbarsch, oder auch Goldbarsch genannt. Diesen Namen verdankt er seinen rot-gold schimmernden Schuppen und mit seinem würzigen Geschmack ist er nicht nur als Bratfisch eine Delikatesse.
Personen
4
Zeit
40 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Rotbarschfilet nach Packungsanweisung auftauen lassen. 2 getrocknete Algen zerstoßen, die restlichen Algen kalt abspülen und anschließend in reichlich warmem Wasser einweichen.

    
  2. 2

    Sprossen waschen und trocken tupfen. Paprikaschote halbieren, Kerne und Steg entfernen, waschen und in Streifen schneiden. Austernpilze säubern, in Stücke schneiden und mit Paprika in erhitztem Sesamöl kurz anbraten.

    
  3. 3

    Algen ausdrücken, mit Paprika, Sprossen und Pilzen in eine Auflaufform geben. Delikatess-Suppe und Sojasauce verrühren und angießen. Rotbarschfilet waschen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz würzen und auf das Gemüse legen.

    
  4. 4

    Butter mit Paniermehl, Sesam, zerstoßenen Algen und 1 TL Wasabipaste vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Sesammischung auf dem Fisch verteilen, etwas andrücken und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) ca. 20 Minuten garen.

    
  5. 5

    Skyr mit übriger Wasabipaste verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rotbarsch mit Sesamkruste und Algengemüse auf Tellern anrichten und mit Wasabi-Skyr servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Rotbarschfilet
  • 15 g getrocknete Grünalgen
  • 250 g frische Bambussprossen
  • 1 Stck rote Paprika
  • 250 g Austernpilze
  • 1 EL Sesamöl
  • 200 ml Klare Delikatess-Suppe
  • 4 EL Sojasauce
  • 1.5 EL Zitronensaft
  • 50 g weiche Butter
  • 40 g Paniermehl
  • 20 g Sesam (wenn möglich schwarz und weiß)
  • 2 TL Wasabipaste
  • 200 g Skyr
  • Salz, frischer Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.