Salami Carpaccio

Eine, der beliebtesten italienischen Vorspeisen ist das Carpaccio. Traditionell wird rohes Rindfleisch hauchdünn in Scheiben geschnitten und mit Parmesanspäne, groben Pfeffer und Basilikum angerichtet. Modern und trendig sind die Variationen aus Fisch, Gemüse oder Fleisch. Wichtig ist bei allem: beste Zutaten, hauchdünn geschnitten und die Farben Italiens rot grün weiß sollten wiederkehren.
Personen
4
Zeit
20 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Den Backofen auf 240 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Bauernbrötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Rost legen und 5 Minuten antauen lassen. Danach in dem Backofen auf mittlerer Schiene 5 Minuten backen. Herausnehmen und beiseite stellen.

    
  2. 2

    Währenddessen die Paprika waschen, entkernen, abtupfen und in kleine Stücke fein hacken.

    
  3. 3

    In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, danach bei mittlerer Hitze die Paprikawürfel solange garen, bis die Würfel zart-knusprig sind. Dabei mehrmals umrühren. Mit Balsamico-Essig, etwas Honig, Salz und frischem Pfeffer abschmecken und warmstellen.

    
  4. 4

    Die Salami in hauchdünne Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten.

    
  5. 5

    Nun in einer Pfanne etwas Öl erhitzen und bei mittlerer Hitze die gewünschte Menge an Pinienkernen unter ständigem Rühren leicht rösten. Aus der Pfanne nehmen.

    
  6. 6

    Die Bauernbrötchen in Streifen schneiden und in der noch heißen Pfanne mit etwas Öl knusprig braten.

    
  7. 7

    Den Parmesan nach Belieben in dünne Scheiben schneiden oder mit einem Käsehobel in hauchdünne Scheiben hobeln.

    
  8. 8

    Die Salamicarpacchio mit dem Paprikaragout, den gerösteten Pinienkernen und dem Parmesan anrichten. Die Brötchen-Streifen dazu servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Stck Italienische Salami con Fassone, Food Explorer
  • 1 Schote(n) rote oder gelbe Paprika
  • 1 Portion(en) Pinienkerne
  • 1 Stck Parmesan
  • 1 EL Natives Olivenöl Extra
  • Aceto Balsamico di Modena I.G.P.
  • Honig, Öl, Salz und frischer Pfeffer
  • 2 Stck Bauernbrötchen italienischer Art

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.