Zwiebelsuppe mit gebratenen Maultaschen

Ein Rezept von Johann Lafer.

Personen
4
Zeit
60 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.

    
  2. 2

    Butter in einem Topf schmelzen, Zwiebelstreifen zufügen und darin anschwitzen. Die Knoblauchwürfel hinzugeben.

    
  3. 3

    Zwiebeln mit dem Zucker bestreuen und diesen karamellisieren lassen. Hitze reduzieren, Zwiebeln unter gelegentlichem Rühren in 30-40 Minuten langsam goldbraun schmoren.

    
  4. 4

    Bouillon und Weißwein zu den Zwiebeln geben und nochmals weitere 10 Minuten köcheln lassen. Alles kräftig mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken. Fein geschnittene Frühlingszwiebelstreifen dazugeben.

    
  5. 5

    Die Maultaschen in eine Pfanne geben. Butter, Brühe und Rosmarin hinzugeben und so lange braten, bis die Flüssigkeit komplett verdampft ist und die Maultaschen braun gebraten sind.

    
  6. 6

    Zwiebelsuppe in tiefe Teller verteilen. Maultaschen aufschneiden und hineinlegen. Mit Blattpetersilie garnieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 3 Stck große milde Zwiebeln
  • 70 g Butter
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Knoblauchwürfel
  • 1 l kräftige Rinderbrühe
  • 2 Stange(n) Frühlingszwiebel
  • 12 Stck Original Schwäbische Maultaschen
  • 60 g Butter
  • 150 ml Rinderbrühe
  • 2 Zweig(e) Rosmarin
  • 2 Stängel Blattpetersilie
  • Salz, frischer Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

  • Leider gibt es keine Mengenangabe für den Weißwein, wie kann man diese erfahren?

  • Die Mengenangabe für den Weißwein fehlt und ist hierfür schon wichtig