Gefrorenen Fisch zubereiten

Für eine ausgewogene Ernährung wird oft empfohlen Fisch auf den Teller zu bringen. Für viele Gerichte ist es dabei nicht notwendig, den Fisch über Nacht im Kühlschrank auftauen zu lassen, man kann ihn auch gefroren verarbeiten. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten sollten.


Vergessen den Fisch rechtzeitig aufzutauen? Kein Problem! Um Fisch gefroren zubereiten zu können benötigen Sie nur ein scharfes Messer und die passenden Rezepte. Wir zeigen Ihnen verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten, die als Inspiration für Kombinationen mit Gemüse und Beilagen dienen.

Welche Fischsorten eignen sich?

Lachs lässt sich sehr gut im Ofen zubereiten oder für ein asiatisches Curry in gefrorenem Zustand würfeln. Meeresfrüchte wie Shrimps und Muscheln müssen in einer Suppe oder einem Eintopf nur kurz garen. Dünne Fischfilets können sehr gut gegrillt oder gedünstet werden. Für ein leckeres Gericht, das mit gefrorenem Fisch zubereitet wird, bieten sich verschiedene Zubereitungsarten an:

Wie kann man gefrorenen Fisch zubereiten?

Den Fisch oder die Meeresfrüchte vor der Zubereitung mit kaltem Wasser abspülen, um die vorhandene Eisschicht zu entfernen. Anschließend den Fisch trocken tupfen.

  • Dünsten: Der Fisch wird in 2,5 cm bis 5 cm Brühe gelegt und langsam gedünstet. Das ist eine schonende, leckere Zubereitungsmethode, die seidigen Fisch beschert - egal ob frischer oder gefrorener Fisch verwendet wird. Die Garzeit beträgt je nach Größe ca. 15-20 Minuten. Der Fisch ist gar, wenn er innen nicht mehr glasig ist.

  • Backen: Den Fisch mit Olivenöl bestreichen und in eine Backform legen. Den Fisch backen, bis er nicht mehr durchscheinend ist und sich ganz leicht zerteilen lässt. Gemüse kann man bei dieser Zubereitungsmethode ideal zeitgleich mit dem Fisch im Ofen garen

  • Grillen: Diese Zubereitungsmethode ist ideal für die Sommermonate, in denen etwas Abwechslung auf dem Grill Spaß macht. Gefrorener Fisch lässt sich ganz einfach in Alufolie auf dem Grill zubereiten. Auch hier können Sie den Fisch mit etwas Öl bestreichen und Gewürze hinzufügen. Dann in Alufolie einwickeln und die Ränder gut zusammen drücken. Den Fisch auf den heißen Grill legen und im Paket dünsten.

  • Kochen: Gefrorene Fischfilets lass sich mit Hilfe eines scharfen Messers in Suppen, Currys oder Eintöpfen verarbeiten. Dazu werden sie in kleine Würfel geschnitten, die gegen Ende der Kochzeit in der heißen, gewürzten Flüssigkeit garen. Auch gefrorene Shrimps, Muscheln oder Venusmuscheln, können in das entsprechende Gericht gegeben werden und sind innerhalb von wenigen Minuten verzehrfertig.

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.