Herbstliche Pastaklassiker aus Italien mit Kürbis

Wenn die Blätter sich verfärben und langsam von den Bäumen fallen, kann das nur bedeuten, dass der Herbst vor der Tür steht. In die schönen rötlichen Blätterwälder reiht sich passend auch der Beginn der Kürbissaison ein. Drei beliebte Klassiker aus der italienischen Küche verwandeln sich durch den Einsatz von Kürbis in echte Herbstlieblinge. So erhält die Kürbissuppe etwas Unterstützung, wenn die herbstliche Menüplanung ansteht. Wem das Schälen der Kürbisschale zu lästig ist, kann auf zwei Tricks zurückgreifen und sich länger auf das Essen freuen.


Kürbiscarbonara

Carbonara gehört zum Standardrepertoire der klassischen Nudelgerichte und ist ein richtiges Wohlfühlessen im Herbst. Es bietet sich perfekt für eine Variante mit dem beliebten Fruchtgemüse an. Trick 1: Fertig gewürfelte und dann eingefrorene Kürbiswürfel machen das Zubereiten der Sauce zu einem Kinderspiel. Zusammen mit Zwiebeln und Speck werden sie in der Pfanne angebraten und dann kurz vor dem Servieren mit der Eiersahnesauce vermischt. Majoran und ein Spritzer Zitrone runden die Schlemmerei ab. Trick 2: Bei der Verwendung von frischem Kürbis empfiehlt sich der Hokkaidokürbis, der für die weitere Verwendung nicht geschält werden muss.

Kürbisrisotto

Ein cremiges Risotto ist ideal, um Beilagen wie Kürbis zu integrieren, die durch die Zugabe von Brühe oder anderen Flüssigkeiten garen können. Der Kürbis wird zuerst wie die Zwiebeln und der Reis angebraten und dann mit Wein abgelöscht. Eine würzige Gemüsebrühe liefert die nötige Flüssigkeit, vor dem Servieren wird das Risotto mit Parmesan und Petersilie vermengt. Geröstete Kürbiskerne liefern einen crunchigen Kontrast, für einen ausgewogenen Geschmack wird ein milder Balsamicoessig über die einzelnen Portionen geträufelt.

Kürbisrisotto

Kürbislasagne

Auch der Lasagne steht ein Kürbiskleid sehr gut. Die Wahl der Käsesorte bestimmt wie würzig die Lasagne werden kann. Milder Mozzarella oder würziger Cheddar bieten sich jeweils für eine Richtung an. Auch mit der Kürbissorte sind verschiedene Geschmacksnuancen möglich, der Butternutkürbis bringt zum Beispiel ein nussiges Aroma mit. Thymian ist ein idealer Begleiter für Kürbis und unterstreicht die mediterrane Note der Lasagne. Für eine Schärfere Variante hilft entweder getrocknete oder frische Chillischote, um das Aromenfeuerwerk im Mund noch zu befeuern. Aus angebratenen Brotwürfeln und Kürbiskernen entsteht eine herrlich knusprige Kruste, die einen schönen Gegensatz zur restlichen Lasagne bildet.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Eröffnen der Kürbissaison und dem Kochen der herbstlichen Pastaklassiker!

Verwandte Nachrichten

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.